Das Junge Sinfonieorchester Hannover mit Martin Lill
Bustransfer Barrierefreiheit Hörgeschädigtenplätze

Facetten - Junges Sinfonieorchester Hannover und Niklas Liepe, Geige

So 30. Juni 2019 17:00 Uhr

Hannover, NDR Großer Sendesaal
ab 15,20 €
Tickets kaufen

Programm

Das JSO Hannover präsentiert

Johann Sebastian Bach / Leopold Stokowski
Toccata und Fuge d-Moll, Berabeitung für großes Orchester nach BWV 565
Sergei Prokofjew
Violinkonzert Nr. 1 D-Dur, op. 19
Pjotr Tschaikowski
Fünfte Sinfonie e-Moll op. 64

Künstler

Orchester
Junges Sinfonieorchester Hannover
Dirigent
Tobias Rokahr
Dirigent
Martin Lill
Geige
Niklas Liepe

Hinweise zur Anfahrt/ KombiTicket/ Sendesäle

Bitte beachten Sie: Ermäßigte Karten der Preisklasse 1 sind nur an der Abendkasse erhältlich!

Das Junge Sinfonieorchester Hannover präsentiert u. a. Bach

Erleben Sie das Junge Sinfonieorchester Hannover am 30. Juni im Großen Sendesaal in Hannover.
Das Konzert Facetten bringt mit drei sehr reizvollen klassisch-romantischen Werken für Orchester eine große Bandbreite an Klangvielfalt in den Großen Sendesaal. Es wird mit J. S. Bachs bekannter Toccata und Fuge d-Moll eröffnet, die in Leopold Stokowskis opulenter Orchesterbearbeitung gespielt wird. Darauf folgt Prokofjews farbiges und kurzweiliges erstes Violinkonzert in D-Dur, das der junge Newcomer Niklas Liepe als Solist bestreiten wird. Nach der Pause erklingt die Sinfonie Nr. 5 in e-Moll von P. I. Tschaikowsky. Von lyrischer Zartheit zu wildestem Ausdruck spannt Tschaikowskys 5. Sinfonie den weiten Bogen des musikalisch Möglichen. Anfangs hart kritisiert, wird sie schnell zu einem der wichtigsten und beliebtesten Werke des Komponisten.

Das Junge Sinfonieorchester

Das Junge Sinfonieorchester Hannover (JSO) ist seit über 50 Jahren fester Bestandteil des Hannoveraner Kulturlebens; es setzt sich hauptsächlich zusammen aus Studierenden der Hochschule für Musik, Theater & Medien Hannover und jungen Berufstätigen. Die musikalische Leitung teilen sich die Dirigenten Martin Lill und Tobias Rokahr, beide Lehrende an der Musikhochschule. Aufgrund dieser spezifischen Zusammensetzung behauptet das JSO seinen Ruf als "semiprofessionelles" Ensemble von herausragendem musikalischen Niveau.

Niklas Liepe spielt Prokofjew

Der Solist Niklas Liepe (geb. 1990) gilt als einer der vielversprechendsten und hervorragendsten Violinisten seiner Zeit. Erst kürzlich erschien sein CD-Debüt The New Paganini Project zusammen mit der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern, das bei Sony Classical aufgenommen wurde. Der mehrfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe konzertiert regelmäßig als Solist mit namehaften Orchestern wie dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester, dem Slowakischen Radiosinfonieorchester Bratislava, dem Staatsorchester Rheinland-Pfalz oder der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern unter Dirigenten wie Hartmut Haenchen, Christoph Eschenbach und Gregor Bühl. Liepes musikalische Tätigkeit ist facettenreich. Neben der Gründung seines eigenen Musikfestivals Liepe & Co 2017 und zahlreichen kammermusikalischen Konzerten bei Festivals wie den Schwetzinger und Dresdner Musikfestspielen, wird er noch dieses Jahr sein Debüt sowohl in der Philharmonie Berlin, als auch in Asien geben.


Service-Hotline

Jetzt zum Newsletter anmelden und
viele Vorteile sichern!

Gratis anfordern