Fotografie des Orchesters und Martin Brauß
Hörgeschädigtenplätze Barrierefreiheit

Festkonzert 20 Jahre IFF mit Igor Levit

Programm

Carl Maria von Weber
Klarinettenkonzert Nr. 2
Es-Dur op. 74
I. Allegro

Niccolò Paganini
Violinkonzert Nr. 1
III. Rondo. Allegro spirituoso – Un poco più presto
Fassung für Sopransaxophon

Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Violinkonzert D-Dur op. 35
III. Allegro vivacissimo

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
I. Allegro
II. Adagio un poco moto
III. Rondo. Allegro

Besetzung

  • Solist
    Igor Levit (Klavier)
  • Solist
    Lyuta Kobayashi (Klarinette)
  • Solist
    David Amadeusz Patyra (Saxophon)
  • Solist
    Jakow Pavlenko (Violine)
  • Leitung
    Martin Brauß
  • Orchester
    Kammerphilharmonie La Tempesta

Informationen zu Ihrem Konzertbesuch

Der Vorverkaufsstart ist der 02.08.2021. Weitere Informationen rund um Ihren Konzertbesuch erhalten Sie im Merkblatt für das Publikum. Viele der folgenden Hinweise können sich aufgrund neuer Verordnungen des Landes Niedersachsen im Umgang mit Covid-19 im Laufe der nächsten Wochen noch ändern.

Bitte bringen Sie am Konzertabend folgende Dinge mit:

  • Ihr personalisiertes Ticket (Sie werden beim Kartenkauf nach Vor- und Zunamen sowie vollständigen Adressdaten jedes Ticketinhabers gefragt)
  • Ihren Lichtbildausweis
  • Eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske), die auf allen Wegen im NDR und je nach behördlicher Anordnung auch während des Konzerts getragen werden muss.
  • Eine Bestätigung über eine max. 24 Stunden zurückliegende Testung mit negativem Testergebnis
  • Oder einen Nachweis darüber, dass eine Zweifach-Impfung (= vollständige Impfung) vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist
  • Oder einen Nachweis Ihrer Genesung (nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate).
  • Alle Informationen rund um die Besucherdatenerfassung finden Sie im Merkblatt für das Publikum
  • Im Laufe der Konzertwoche erhalten Sie unaufgefordert ein Update zu den aktuellsten Maßnahmen für die Veranstaltung per E-Mail.

Gründung des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF)

Das Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) wurde im Jahr 2000 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) gegründet. Es wurde ein Frühstudium Musik eingerichtet und in das Studienangebot der Musikhochschule integriert – ein damals bundesweit einmaliger Vorgang. Hauptanliegen war und ist, herausragenden jungen Musiktalenten durch eine frühe und kontinuierliche professionelle Förderung gerecht zu werden.
Bis heute spielt das IFF eine bedeutende Rolle in der musikalischen Exzellenzförderung in Deutschland. Auch international wird die künstlerische Qualität der Frühstudierenden aus Hannover anerkannt. Preisträgerlisten von renommierten Wettbewerben sowie zahlreiche IFF-Alumni, die im internationalen Konzertleben Fuß gefasst haben, zeugen vom Erfolg dieses Programms. Initiator und erster Direktor des IFF war Prof. Bernd Goetzke, seit 2013 leitet Gründungsvorstand Prof. Martin Brauß das Institut.

IFF 2020

Im letzten Jahr feierte das IFF sein 20-jähriges Jubiläum. Wir freuen uns, das coronabedingt abgesagte Festkonzert nun nachholen zu können, und laden Sie herzlich ein, bei unserem Jubiläumskonzert im Großen Sendesaal des NDR dabei zu sein. Frühstudierende des IFF und IFF-Alumni zeigen ihr herausragendes Können und präsentieren zusammen mit der Kammerphilharmonie „La Tempesta“ unter der Leitung von Martin Brauß ein abwechslungsreiches Programm. Wir freuen uns besonders darüber, dass Igor Levit, IFF-Alumnus der ersten Stunde und inzwischen weltweit gefeierter Pianist, bei unserem Jubiläumskonzert für Sie und uns spielen wird.

Das könnte Ihnen auch gefallen

  • Auf den Spuren von Claude Debussy

    • So 30.01.2022 11:30 Uhr
    • Hannover, NDR Kleiner Sendesaal
Service-Hotline

Jetzt zum Newsletter anmelden und
viele Vorteile sichern!

Gratis anfordern