Mark Forster
Eventim logo

Mark Forster

Dezember 9, 2016, 20:00

Sport- und Kongresshalle, Schwerin
Barrierefreiheit
zzt. nicht verfügbar
Infos

Dezember 11, 2016, 20:00

Pier 2, Bremen
zzt. nicht verfügbar
Infos

Dezember 17, 2016, 20:00

Swiss Life Hall, Hannover
Barrierefreiheit
ab 44,95 €
Tickets kaufen

Über das Konzert

Seid dabei, wenn Mark Forster auf der Freilichtbühne in Hamburg performed.
Präsentiert von NDR 2!

Künstler

Mark Forster

Nie wieder ein Highlight verpassen und die neusten Konzerte immer direkt im Postfach? Das geht ganz leicht!
Melde dich jetzt für unseren kostenfreien Rock Pop Newsletter an!

Mark Forster live und open-air im Norden!

Nach seiner erfolgreichen Hallentour mit fünf Konzerten im Norden kommt Mark Forster zurück: Am 16. September 2016 wird es Hits wie Au Revoir, Flash mich oder Bauch und Kopf in einzigartiger Umgebung zu hören geben.

Mark Forsters TAPE-Tour im Dezember

Zu sagen, Mark Forster wäre zurück, ist tatsächlich etwas untertrieben, er war ja eigentlich gar nicht weg. Und wäre nach dem geradezu bombastischen Erfolg von dem deutschen WM-Hit ›Au Revoir‹ (900.000 verkaufte Singles, deutscher Autorenpreis), dem Albumerfolg von ›Bauch und Kopf‹ und der ganz nebenbei mit EFF erkämpften ersten #1 Platzierung in den deutschen Singlecharts ohnehin schwer aus der deutschen Musikszene wegzudenken. So wie Udo Lindenberg der berühmteste Hut Deutschlands ist, ist Mark Forster spätestens seit ›Au Revoir‹ auf allerbestem Wege, nicht nur einer der besten Songschreiber, sondern auch die berühmteste Schirmmütze der Republik zu werden. Sein neues Album ›Tape‹ schickt sich nun mit einer unerhörten Leichtigkeit an, diesen Status zu untermauern. Leichtigkeit, die sicher auch daher rührt, dass Forster zum Zeitpunkt, da er den kreativen Prozess begann, vom bevorstehenden Erfolg noch gar nichts wissen konnte, war ›Bauch und Kopf‹ doch noch nicht einmal erschienen.

Hopplahopp: ein neues Album aus dem Hut gezaubert

Normalerweise, so Forster, lasse er sich gerne etwas Zeit zwischen zwei Alben, diesmal aber, überkam es ihn einfach. Eines Nachts, bei einem Spaziergang durch New Orleans, war plötzlich alles klar. Zufällig stieß Forster, der sich eigentlich nur von den Aufnahmen seines letzten Albums erholen wollte, auf eine zwölfköpfige Brassband, die auf offener Straße ein Konzert gab. Dieser Moment, festgehalten durch ein wackeliges Handyvideo wurde für Forster zur Initialzündung und zum Ausgangspunkt einer, nicht nur sprichwörtlich, musikalischen Reise. Angesteckt von der Idee, den Geist der Stadt im Allgemeinen und dieses Augenblicks im Besonderen einzufangen, machte sich Forster auf die Suche nach passenden Musikern. Dabei ging er oft den erstaunlichen, weil erstaunlich einfachen Weg, sie anhand einer großen Suchmaschine ausfindig zu machen. Als er etwa ganz selbstbewusst ›bester Gospelchor der Welt‹ eingab, spuckte die Maschine die Harlem Gospelsingers aus, die Forster tatsächlich, zu seiner eigenen Überraschung und Freude, für ›Tape‹ gewinnen konnte. Ähnlich geschah es mit der Streicher Arrangeurin Rosie Danvers (u. a. Adele) und Jason Yarde, der unter anderem die Bläsersektion des Plan B Hits ›She Said‹ arrangiert hatte. Das führte ihn und seine Produzenten Ralf Christian Mayer und Daniel Nitt also von ersten Aufnahmen im spanischen Motril, über London und New York schließlich nach Teneriffa, wo Forster die Produktion abschloss. Wohl auch aufgrund dieser Eindrücke zeigt uns ›Tape‹, trotz der gewohnt melancholischen Töne, aber auch einen fröhlichen Mark Forster. Das war ihm wichtig, er wollte, so sagt er, ein Album machen, dass seinem Gemütszustand entspricht und eigentlich auch ganz grundsätzlich seinem Naturell.


Ticketshop Hamburg

040 44 192 192

Ticketshop Hannover

0511 277 898 99