NDR 2 Soundcheck neue Musik Festival Logo.

NDR 2 Soundcheck 2016 - Musikszene Deutschland

September 17, 2016, 21:00

Lokhalle, Göttingen
Barrierefreiheit

Über das Festival

Auch im September 2016 wird Göttingen wieder zur Soundcheck-City, wenn das NDR 2 Soundcheck Festival für Neue Musik in der niedersächsischen Stadt gastiert. Jetzt schnell sein und beim großen Soundcheck Festival Finale am 17. September 2016 in der Lokhalle Göttingen dabei sein!

Das Line-Up für das Finale: Max Giesinger, Topic, Tim Bendzko, Gentleman, Mark Forster und Philipp Poisel!

Künstler

Max Giesinger
Gentleman
Topic
Tim Bendzko
Mark Forster
Philipp Poisel

Großes Soundcheck Festival Finale: Musikszene Deutschland

Mit dem spektakulären Konzertabend Musikszene Deutschland wird am Samstag, 17. September das NDR 2 Soundcheck Festival 2016 enden! In den vergangen Jahren gaben sich bei der Musikszene Deutschland Stars wie Andreas Bourani, Sido, Mark Forster, Silbermond, Johannes Oerding und Clueso die Klinke in die Hand. Ein Abend voll gepackt mit den besten Acts, die Deutsche Musikszene derzeit zu bieten hat. Und das zum fairen Preis! Dieses besondere Konzert-Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen!

NDR 2 Soundcheck Neue Musik - Das Festival

Drei Tage großartige Shows, drei Tage hervorragende Künstler! Wir haben ein qualitativ extrem hochwertiges und musikalisch breites Line-Up erlebt!

Torsten Engel, NDR 2 Programmchef

Rund 35.000 Menschen feierten im vergangen Jahr beim NDR 2 Soundcheck Festival mit. Radiosender NDR 2 bringt an drei Tagen die besten Newcomer aus dem In- und Ausland auf die Bühnen Göttingens. Die niedersächsische Stadt wird zur Soundcheck-City - kein Wunder, wenn ein Staraufgebot der Extraklasse in der Region residiert.

Über Max Giesinger

Es gibt Fußball-Hits, die passieren einfach! Die Songs, die nach einer WM oder EM wirklich im Gedächtnis bleiben. Max Giesinger und sein Songtitel „80 Millionen“ sind jetzt schon in einer Liga mit „Auf uns“, „Tage wie diese“ oder „'54, '74, '90, 2006“. Geboren wurde der Singer-Songwriter in einem kleinen Städtchen namens Busenbach, das in der Nähe von Karlsruhe liegt. Heute wohnt er auf der Reeperbahn in Hamburg, und sein Weg dahin war doch recht weit: Nach dem Abi zieht er durch Australien und Neuseeland, verdient sich als Straßenmusiker ein bisschen was dazu. Wieder zuhause fängt er eine Banklehre an, schmeißt die nach zwei Wochen hin und widmet sich endlich ganz der Musik. Er nimmt an der Castingshow „The Voice“ teil, wird Vierter und entscheidet sich, es alleine zu versuchen. Seine Debütplatte „Laufen Lernen“ nimmt er auf eigene Faust via Crowdfunding auf. 2016 ist schon der Nachfolger „Der Junge der rennt“ da, und darauf enthalten ist eben auch „80 Millionen“. Ein Liebeslied, das aber nicht nur vielen Leuten gefällt, sondern sie auch an Fußball denken lässt. Und Max geht noch weiter: Er ändert ein paar Zeilen, und die „EM-Version“ ist geboren. Schon nach dem ersten EM-Wochenende ist seine Fußi-Hymne öfter verkauft worden als der offizielle Titel von David Guetta! Und dazu sei erwähnt – er hat durchaus noch andere Lieder im Gepäck: Die wird er beim großen Finale der Musikszene Deutschland in Göttingen vorstellen, denn er kommt mit seiner Band vorbei. Max Giesinger steht für Deutsch-Pop im Stile von Andreas Bourani, und damit passt er zum NDR 2 Soundcheck Festivals 2016. „80 Millionen“ wird in der Lokhalle garantiert mitgesungen werden – egal wie die EM ausgegangen ist.

Über Tim Bendzko

Mit „Nur noch kurz die Welt retten“ hatte Tim Bendzko seinen großen Durchbruch: Im Sommer 2011 war sein Song überall zuhören, stolze 47 Wochen war er damit in den Charts. Doch wo andere Künstler vielleicht eingeknickt wären verstand Bendzko es seine Karriere aufzubauen: „Wenn Worte meine Sprache wären“ und „Am seidenen Faden“ waren mehr auch als erfolgreich. Bis heute hat er etliche Preise und Platin-Auszeichnungen gewonnen, seine Fans sehnen sich nach seinen soulig-weichen Balladen die den Zeitgeist treffen. Sogar mit Elton John und Joe Cocker ist er getourt! Heute ist er das Show-Business gewöhnt und darf sich jetzt auch ein wenig ausprobieren. Drei Jahre nach seinem letzten Album steht nun seine dritte Platte an: „Immer noch Mensch“ wird sie heißen, und dafür hat er sich im heimischen Keller ein eigenes Studio gebaut. Alles sollte ganz natürlich und eben nach Mensch klingen. So singt er schon in der Vorabsingle, „Keine Maschine“ zu sein. Die Fans freuen sich nach so viel Entzug endlich neue Lieder von Tim Bendzko zu bekommen. Tim Bendzko ist einer der Vorreiter der neuen Musikszene Deutschlands – und damit wie gemacht für das Finale von Göttingen!

Über Gentleman

Tillman Otto alias Gentleman ist schon fast ein alter Hase in der deutschen Musikszene: Ende der Neunziger war er schon beim Freundeskreis zu hören, anschließend legte er eine erfolgreiche Solo-Karriere hin. Doch nicht nur Gold- und Platinauszeichnungen und zwei Echos sind der Beweis dafür, dass Gentleman es geschafft hat den Reggae nach Deutschland zu importieren. Auch im Ausland feierte er mit Songs wie „Superior“ Erfolge, sogar in der Reggae-Heimat Jamaika. Kein Wunder, schließlich hat ihn schon in der Teenie-Zeit sein Bruder auf den Geschmack gebracht, Reisen ins Bob Marley-Land folgten. Vor allem ein Wort darf man dem Sound von Gentleman attestieren: Glaubwürdigkeit. Auf seinem neuen Album hat er mit einem der Söhne von Bob Marley zusammen gearbeitet. Kennengelernt hat Gentleman Ky-Mani Marley bei seiner MTV-Unplugged-Tour, und die beiden wurden in dieser Zeit zu guten Kumpels. Das Ergebnis der Zusammenarbeit heißt „Conversations“, aber auch auf „Ahnma“, dem Comeback-Song der Beginner, ist Gentleman zu hören. Songauswahl hat der Wahljamaikaner jedenfalls genug, wenn er nach Göttingen kommt! Beim großen Finale der Musikszene Deutschland können wir uns auf ein DJ-Set freuen, bei dem Gentleman seine größten Hits auspacken wird.

Über Topic

Irgendwo in Solingen: Eine Mutter hilft ihrem Sohn – allerdings nicht bei seinen Hausaufgaben, sondern mit seinem... Merchandise. Tobias Topic alias Topic ist gerade mal 23 Jahre alt und noch sehr Heimat verbunden, aber alle Zeichen stehen für ihn schon auf Karriere. Noch in der Schule wurde er vom Musikvirus infiziert: Sein Musiklehrer zeigt ihm wie man mit einem Computer Musik macht, und seitdem ist er angefixt, schraubt und bastelt an Beats. Er verstand es sich im Internet sein Netzwerk aufzubauen, und über die sozialen Medien kam auch schon so langsam der Erfolg. Ein größte Ergebnis seiner Hausaufgaben ist bisher „Home“: Die Single mit Nico Santos erreichte aus dem Stand in Deutschland und Australien Goldstatus, inklusive etliche Millionen Views und Streams. Und mit diesem Überraschungs-Hit reist er jetzt um die ganze Welt! Zwar hat Topic eine abgeschlossene Ausbildung zum Industriekaufmann in der Tasche, doch wir würden uns freuen wenn er weiterhin Musik veröffentlicht und zum Global Player wird. Während seine Mutter wohl in der heimischen Küche in Solingen wahrscheinlich immer noch Fanartikel verpackt, freuen wir uns Topic zusammen mit Gastsängern in Göttingen begrüßen zu dürfen!

Über Mark Forster

Lang, lang ist’s her, da hat Mark Cwiertnia Jura studiert. Das hat er aufgegeben, hat dann Jingles und Musik für das Fernsehen geschrieben, und danach war er sogar noch der Piano-Sidekick von Kurt Krömer. Später nannte er sich Mark Forster, widmete sich ganz der Musik – und der lange Weg und die harte Arbeit haben sich gelohnt. Spätestens mit „Au Revoir“ ist Mark Forster der Aufstieg in die Champions League der deutschen Popstars gelungen: Allein für diesen Song hat er 2015 den Deutschen Musikautorenpreis bekommen – und natürlich Platin. Solche Auszeichnungen sind völlig verdient, denn mit seinen Songs macht Mark Forster sehr viele Menschen glücklich! Sein Erfolgsalbum „Bauch und Kopf“ hat sich enorm gut verkauft, zusammen mit Star-DJ Felix Jaehn hatte er mit Eff und „Stimme“ ganz nebenbei auch noch einen Dance-Hit. Jetzt ist Mark Forster mit seinem neuen Album „Tape“ zurück – darauf enthalten ist auch „Wir sind groß“. Wieder einmal verbindet er mal fröhlich, mal melancholisch Pop mit zeitgemäßen, urbanen und verspielten Sounds. In diesem Jahr ist Mark Forster der krönende Abschluss des großen Finales der Musikszene Deutschland in Göttingen!

Über Philipp Poisel

Eigentlich will er Realschullehrer für Musik werden – allerdings besteht Philipp Poisel die Aufnahmeprüfung nicht. Aber anstatt darüber traurig zu sein, einer neunten Klasse nicht das Notenlesen beizubringen zu dürfen, widmet er sich trotzdem der Musik. Philipp Poisel schreibt also Songs, reist durch Europa und spielt auf der Straße den Leuten seine Lieder vor. Mit Singen und Gitarrespielen verdient er sich seinen Lebensunterhalt, bis er die richtigen Leute der Musikbranche trifft und sich nach und nach seine Musikkarriere entwickelt. Heute ist Philipp Poisel einer der beliebtesten Singer-Songwriter Deutschlands. Aus dem Mann aus Ludwigsburg ist also auch ohne akademischen Abschluss etwas Anständiges geworden: Fans und Kritiker lieben ihn für seine poetischen Songs wie „Wie soll ein Mensch das ertragen?“ oder „Eiserner Steg“. Auch seine Alben „Wo fängt dein Himmel an?“ und „Bis nach Toulouse“ waren sehr erfolgreich. Kein Wunder, schließlich zeugen seine gefühlvollen Textzeilen von einer hohen Beobachtungsgabe. Auch auf der Bühne ist Philipp Poisel ein Erlebnis – wir freuen uns, ihn beim großen Finale der Musikszene Deutschland begrüßen zu dürfen!

Hinweis:
Die Eintrittskarte gilt als Fahrausweis auf allen Stadtbuslinien der GöVB 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss.
Jugendschutz:
Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ohne zeitliche Beschränkung!
Jugendliche zwischen 14 - 18 Jahren nur bis 00:00 Uhr!
Mutti-Zettel: wird nicht akzeptiert!

Weitere Konzerte beim NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival 2016

Bosse am 15.09.2016 um 19:00 Uhr in der Stadthalle Göttingen

Bosse beim NDR 2 Soundcheck Festival

Alessia Cara am Donnerstag, 15.09.2016 um 21:00 Uhr im Jungen Theater in Göttingen

Alessia Cara beim NDR 2 Soundcheck Festival

Shawn Mendes am Freitag, 16.09.2016 um 16:30 Uhr im Deutschen Theater in Göttingen

Shawn Mendes beim NDR 2 Soundcheck Festival

Zara Larsson am Freitag, 16.09.2016 um 17:45 Uhr in der Stadthalle Göttingen

Zara Larsson beim NDR 2 Soundcheck Festival

Lions Head am Freitag, 16.09.2016 um 19:00 Uhr im Jungen Theater in Göttingen

Lions Head beim NDR 2 Soundcheck Festival

Walking On Cars am Freitag, 16.09.2016 um 21:00 Uhr im Deutschen Theater in Göttingen

Walking on Cars beim NDR 2 Soundcheck Festival

Jamie Lawson am Freitag, 16.09.2016 um 23:00 Uhr in der Stadthalle Göttingen

Jamie Lawson beim NDR 2 Soundcheck Festival

Matt Simons am Samstag, 17.09.2016 um 14:00 Uhr im Deutschen Theater in Göttingen

Matt Simons beim NDR 2 Soundcheck Festival

Julian Perretta am Samstag, 17.09.2016 um 15:30 Uhr im Jungen Theater in Göttingen

Julian Perretta beim NDR 2 Soundcheck Festival

Louane am Samstag, 17.09.2016 um 17:30 Uhr in der Stadthalle Göttingen

Louane beim NDR 2 Soundcheck Festival

Dua Lipa am Samstag, 17.09.2016 um 19:30 Uhr im Deutschen Theater in Göttingen

Dua Lipa beim NDR 2 Soundcheck Festival

Übersichtsseite des NDR 2 Soundcheck Festivals

Weitere Infos über das Soundcheck Festival finden Sie direkt auf der Website von NDR 2!


Ticketshop Hamburg

040 44 192 192

Ticketshop Hannover

0511 277 898 99