Inspirieren

David Garrett Tour 2019

Ein sagenhaftes Crossover von klassischer Geigenmusik und Pop

David Garrett spielt Geile in Action

David Garrett feiert sein 10-jähriges Crossover Jubiläum! Im Rahmen seiner Unlimited Greatest Hits Tour kommt der Ausnahmemusiker im Mai 2019 nach Norddeutschland und wird mit seinem ganz persönlichen Stil begeistern. Das Repertoire des Musikers umfasst neben den klassischen Violinkonzerten auch Rock, Pop und Techno. Mit seiner Verbindung von Klassik, Rock und Pop katapultierte er das Crossover-Genre in eine ganz neue Dimension und ist damit überaus erfolgreich. Wir verraten Ihnen, was Sie über den Geigenrebellen wissen müssen.

David Garrett: Leben und Werdegang

David Christian Bongartz wurde am 04. September 1980 in Aachen als zweites von drei Kindern geboren. Sein Vater, Georg Paul Bongartz, arbeitete als Jurist und Geigenauktionator; seine Mutter, Dove-Marie Garrett, war Primaballerina und stammte aus den USA. Bereits mit vier Jahren begann David sich auf der Geige zu versuchen und wurde zunächst von seinem Vater, der nebenbei als Geigenlehrer arbeitete, unterrichtet. Beim Wettbewerb Jugend musiziert gewann er schon mit fünf Jahren einen Preis.

Als er acht Jahre alt war, entschieden seine Eltern, ihn unter dem Namen David Garrett auftreten zu lassen. Von da an begann seine steile Karriere: mit neun Jahren hatte er seine ersten Festival-Auftritte, mit zehn gab er sein Konzertdebüt mit den Hamburger Philharmonikern, mit zwölf erhielt er seinen ersten Plattenvertrag und mit 13 unterzeichnete er als jüngstler Künstler einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon. Nach eigenen Angaben übte David Garrett täglich acht Stunden Geige. Der Violinvirtuose Yehudi Mnuhin bezeichnete ihn als größten Geiger seiner Generation. Unterricht nahm er unter anderem bei den Violinisten Zakhar Bron und Ida Haendel.

Trotz seines persönlichen Wunsches, nach New York zu gehen, schrieb er sich seinen Eltern zuliebe nach dem Abitur am Royal College of Music in London ein. Da er allerdings nicht zu den Vorlesungen erschien, musste er die Schule bald verlassen und zog schließlich zu seinem Bruder nach New York. Er begann, die Juilliard School zu besuchen und wurde von Itzhak Perlman unterrichtet. 2003 gewann er den Kompositionswettbewerb der Einrichtung.

In den folgenden Jahren entwickelte Garrett ein Konzept für ein Crossover-Album mit dem Ziel, sich als Musiker neu zu etablieren. Trotz Produktion mit dem Londoner Plattenlabel Decca wurde das Album nie veröffentlicht, da der Erfolg angezweifelt wurde. 2006 nahm sich der Berliner Konzertveranstalter DEAG dem Projekt an und etablierte den Musiker als Geigenrebellen. Dies war der Durchbruch für David Garrett in Deutschland.

Neben seinem eindrucksvollen Musizieren war der Violinist 2013 als Schauspieler und Executive Producer in Bernard Roses Literaturverfilmung Der Teufelsgeiger zu sehen, entwarf 2009 eine T-Shirt-Kollektion für s. Oliver und brachte 2010 sein eigenes Parfum heraus.

Auszeichnungen des faszinierenden Geigers

Für zwei Jahre (Mai 2008-April 2010) war David Garrett als schnellster Geiger der Welt im Guiness-Buch der Rekorde eingetragen. In 66,56 Sekunden spielte er den Hummelflug von Rimski-Korsakow – das sind 13 Noten pro Sekunde. Im Oktober 2010 erhielt er den Echo Klassik als Bestseller des Jahres. Kurz darauf erhielt er zwei Echos in den Kategorien Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion (national) und Künstler Rock/Pop (national). 2012, 2014 sowie 2015 erhielt er abermals einen Echo Klassik als Bestseller des Jahres. Neben weiteren Echos, einem Bambi und der Goldenen Kamera erhielt er außerdem die Goldene Feder und den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

David Garretts eigener Musikstil

David Garrett hat seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Rock und Pop-Nummern verbindet er mit klassischer Musik. Sein Ziel ist es, auch jene Bevölkerungsgruppen zu erreichen, die sonst nicht in der klassischen Musik zu finden sind. Besonders jungen Menschen möchte er die klassische Musik näherbringen. Sein unkonventioneller und ganz eigener Crossover-Stil begeistert: sein 2010 erschienenes Album Rock Symphonies erreichte die Spitze der Charts und ist seither mit all seinen Veröffentlichungen sehr erfolgreich.

Im Oktober 2015 brachte David Garrett sein Album Explosive _heraus, das er zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra eingespielt hat und welches erstmals auch elektronische Elemente enthält. Dies ist ein weiterer Schritt um sein Ziel, Menschen aus allen Altersstufen an klassische Musik heranzuführen, zu erreichen. Der Longplayer besteht überwiegend aus Eigenkompositionen, doch auch spannende Crossover-Versionen von Hits wie _Thinking Out Loud von Ed Sheeran, Lose Yourself von Eminem oder They Don’t Really Care About Us von Michael Jackson.

Mit Rock Revolution veröffentlichte David Garrett 2017 sein zehntes Album in eben so vielen Jahren und verbuchte damit seinen achten Top-10-Erfolg in Deutschland. Der als Paganini unter den Popstars und Jimi Hendrix der Geiger gefeierte Musiker fasziniert mit seinem Rockstar-Charisma und mit seiner Virtuosität wie sie nur die größten Musiker unserer Zeit besitzen. Mit insgesamt über drei Millionen verkauften Alben, 24 Gold- und 16-Platin-Auszeichungen in Ländern wie Deutschland, Hongkong, Mexiko, Singapur, Taiwan und Brasilien sowie millionenfach verkaufter Tickets zählt David Garrett zu den größten Stars der heutigen Musikszene. Aber überzeugen Sie sich selbst…

Jetzt zum Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern!

Gratis anfordern